Mein Hallo-Wach-Morgen mit Baby und Tee von 5 Cups and some Sugar [Muddi-Artikel]

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit 5 Cups and some Sugar entstanden. Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Ich finde es ja immer interessant, wie der Alltag bei anderen so aussieht. Wie machen das morgens andere, um frisch in den Tag zu starten? Seit Baby M da ist, gibt es sowas wie frisch morgens nicht mehr. Früher war ich immer schon eher der Snoozer, nur nochmal kurz die Augen zu machen, gleich, noch drei Minuten. Mit Baby gibt’s sowas nicht. Mit viel Glück gehe ich um 22:00 Uhr ins Bett und er meldet sich um 3:00 Uhr das erste Mal. Wickeln, im Halbschlaf Fläschchen geben und wieder ab ins Bett. Nur nicht den Fehler machen, kurz auf’s Handy zu gucken, dann kann ich nämlich nicht wirklich gut wieder einschlafen. Und wenn dann um 6:15 Uhr der Wecker meines Mannes klingelt, dauert es nicht mehr lang bis Baby M sich regt. Und wenn ich sich regen meine, dann ist das nicht sowas wie Äuglein aufschlagen, gucken, gähnen. Nein. Wir reden hier von Augen auf ZACK, BOOM, HALLO, WAS GEHT AAAAB!!! Und bevor er vom Bett kullert, raff ich mich lieber auf. Also ich setze mich auf, zu mehr bin ich erstmal nicht fähig. Dann kullern wir noch eine Weile zusammen im Bett rum bis einer von uns Hunger kriegt. Eine wichtige Lektion habe ich recht schnell gelernt: Erstmal das Kind versorgen, sonst kannst du deine Sachen vergessen. Es frühstückt sich schlecht mit quängelndem Baby daneben. Wenn das also erledigt ist, geht’s ab in die Küche. Der Kleine kriegt nen Hirsekringel in die eine Hand und eine Rassel in die andere. So ganz hat er noch nicht verstanden, welches davon eher zum Essen ist. Zur Sicherheit abwechselnd in beides rein beißen. Lecker.

Für mich gibt’s erstmal ein heißes Getränk zum wach werden und was Ordentliches zu Essen dazu. Da es mittlerweile schon ca. 9:00 Uhr ist, ist die Wahl des Frühstücks davon abhängig, was ich noch vor habe. Oft kommt mein Mann in der Mittagspause nach Hause und wir essen zusammen. Da das bereits um 12:00 Uhr ist, frühstücke ich dann meist nicht so viel, damit ich zum Mittagessen nicht noch satt bin. Aber an allen anderen Tagen frühstücke ich sehr ausführlich, denn manchmal weiß man nicht, ob man im Laufe des Tages überhaupt noch zum Essen kommt.

Bei der Wahl des Heißgetränkes war lange Zeit Kaffee meine erste Wahl, der macht ja schließlich wach. Mein Mann trinkt ja gern schwarzen Tee, was so gar nicht meins ist. Aber irgendwie machte selbst der Cappucino mit doppelter Kaffeemenge irgendwann nicht mehr richtig wach. Und jeglicher Kaffee, den ich darüber hinaus trank, tat mir im Magen weh. Also probierte ich den einzigen Wachmacher-Tee aus, den ich bis dahin mochte: Jasmintee, was ja aber auch nur ein aromatisierter grüner Tee ist. Ich merkte, dass ich mit grünem Tee um einiges wacher war als nur mit Kaffee. Die Müdigkeit wich schneller, ich war klarer und aufmerksamer, was nicht schadet, wenn man ein Baby hat.

Weiterlesen

Schöner schenken mit Miomente.de [Werbung]

Miomente Gutschein

Von Miomente hatte ich schon gehört. Im Nachbarort gibt es eine Kochschule, die viele Kurse über Miomente anbietet. Und so hatte ich mich gefreut, als ich Anfang des Jahres die Möglichkeit bekam, mir einen Gutschein aus den Angeboten auf der Homepage auszusuchen.

Die Auswahl an angebotenen Events ist eindeutig auf Kulinarik und Genuss ausgelegt. Es gibt Kochkurse, Weinkurse, Backkurse, kulinarische Touren und anderes. Man wählt eine Stadt und sieht dann, welche Kurse zur Auswahl stehen. Ich hätte super gern eine kulinarische Stadtführung oder auch einen Kochkurs gemacht. Natürlich wäre auch ein Kurs zum Thema Tea Time interessant gewesen. Leider konnte ich erst im Frühjahr einen Termin vereinbaren und da ich zu dem Zeitpunkt bereits hochschwanger war, entschied ich mich nicht für einen Kurs (denn stundenlanges Stehen war nicht so mein Ding), sondern für einen Brunchgutschein mit Kino.

Miomente Brunch Stuttgart Anna im Backwahn

Wenn ihr euch also ein Angebot ausgesucht habt, findet ihr einige Informationen auf der Seite. Natürlich was geboten wird, wo es stattfindet und wieviel es kostet. Den Gutschein könnt ihr entweder mit flexiblem Termin buchen oder bereits mit festem Termin, der verbindlich gebucht wird. Der Brunch z.B. findet jeden Monat am ersten Sonntag statt und im Kasten für den festen Termin sieht man auf Anieb, wieviel Plätze noch frei sind. Das finde ich sehr durchdacht, denn falls man mit mehreren Personen kommen möchte, sieht man gleich, ob noch genügend Plätze frei sind.

Miomente Anna im Backwahn

Weiter unten im Angebot wird noch aufgezählt, auf was man sich am Buffet freuen kann und welche Kinoklassiker schon gezeigt wurden. Welcher Film bei welchem Termin gezeigt wird, bleibt aber ein Geheimnis. Natürlich wird auch noch die Location vorgestellt und ein paar Hinweise gibt es ganz unten auch noch. Ihr solltet die Seite bis zum Ende durchlesen, denn bei diesem Angebot ist z.B. das Buffet inklusive, aber die Getränke gehen extra.

Genauso wie alle anderen Angebote bietet sich dieser Brunchgutschein ganz wunderbar als Geschenk zu Geburtstagen, Hochzeitstagen oder auch für gemeinsame Sonntage mit den Schwiegereltern. Denn hinter der Philosophie von Miomente steckt das, was für viele schöner ist als ein schnödes Geschenk: gemeinsam verbrachte Zeit.

Imbackwahn für SisterMag auf dem Birkel Spätzle Kämp in Stuttgart [Kooperation]

Anna im Backwahn Spätzlke Kämp Birkel SisterMag

Letzte Woche um die Zeit war ich gerade auf dem Nachhauseweg vom Spätzle Kämp in der Superschanke in Stuttgart. Häh, was ist denn ein Spätzle Kämp? Das war ein Workshop-Event, zu dem die Firma Birkel – alteingesessener Nudelproduzent aus dem Schwabenländle – einige Blogger aus der Region eingeladen hatte. Meine Aufgabe an diesem Tag war jedoch, das Ganze in mich aufzusaugen und am Ende einen Bericht für das SisterMAG zu schreiben. Und deswegen gibt es von mir jede Menge Bilder, aber nichts Gekochtes. Um euch so ein bißchen in Stimmung zu bringen für den Artikel in der Aprilausgabe des SisterMAG, hab ich heute ein paar Impressionen für euch.

Zu Besuch auf dem Blütenweiss Hochzeitssalon in Esslingen am 7.+8. Februar [Werbung]

Blütenweiss Hochzeitssalon_Süss und Salzig_Heike Krohz_Anna im Backwahn (6)

Es ist ja nun schon bald 1 1/2 Jahre her, dass Herr M. und ich geheiratet haben und seit nem guten Jahr sehe ich immer wieder, dass meine Artikel dazu gerne von euch gelesen werden. Mein Interesse an Hochzeiten bzw. an Teilen davon besteht ja nun auch schon seit Jahren. In erster Linie verfolge ich nach wie vor alles rund um Torte und alles, was mit Fotografie zu tun hat. Beides sind für mich die Königsdisziplinen in ihren Bereichen.

Blütenweiss Hochzeitssalon_Süss und Salzig_Heike Krohz_Anna im Backwahn (12)

Für alle aktuellen Brautpaare kann ich nur den Candiguide von Carmen and Ingo Photography empfehlen. Das Fotografenpaar gibt wertvolle Tipps für seine zukünftigen Kunden und auch alle anderen, die sich dafür interessieren, z.B. warum man nicht unbedingt „einen Freund“ die Hochzeitsfotos machen lassen sollte.

Das süße Pendant dazu findet ihr auf der Backlinse, dem Blog meiner Hochzeitstortenmacherin* und Freundin Heike. Ich schätze Heike sehr, da sie sehr professionell auf jeder Ebene ihres Business arbeitet und gleichzeitig bodenständig und kreativ ist. Ich verfolge ihre neuesten Kunstwerke immer sehr genau und bin begeistert, was sie zustande bringt.

Heike war auch der Grund, weswegen ich unter anderem heute auf den Blütenweiss Hochzeitssalon in Esslingen gegangen bin. „Aber du bist doch schon verheiratet!“ Jaja, ich weiß 🙂 Aber ich berichte auf meinem Blog gerne von Events wie diesem Hochzeitssalon, da sie sich sehr von dem unterscheiden, was man sonst so unter Hochzeitsmesse versteht. Ich war vor fast genau zwei Jahren auf einer Messe hier in Stuttgart und wäre gern sofort wieder gegangen, hätte mich der bereits ausgegebene Eintrittspreis nicht davon abgeschreckt. Die Gespräche, die wir dort vor Ort geführt haben, waren so ganz anders als die, die ich heute beobachten konnte.

Blütenweiss Hochzeitssalon_Süss und Salzig_Heike Krohz_Anna im Backwahn (10)

Die Beletage des Kessler-Hauses in Esslingen ist eine richtig schöne Location. Im ersten Stock eines Fachwerkhauses befinden sich einige Räume, die alle durch Türen miteinander verbunden sind. In den kleineren Räumen waren einzelne Dienstleister untergebracht, in größeren teilten sich zwei bis drei den Raum. Und so sieht man in der einen Ecke auf alten, englischen Sesseln eine Trauringberaterin, während auf dem Sofa daneben eine Braut sich mit Papeterie auseinander setzt. Es finden persönliche Gespräche statt, in der Hand ein Glas Sekt und mit wachen Augen alles aufsaugend, was einem geboten wird. Die Atmosphäre ist gemütlich, durch die geschlossene Tür tönt die Musik der Band, die auf dem Flur spielt.

Und mittendrin steht Heike mit einem grau-rosa Traum von einem Candytable. Immer wenn ich ihre Köstlichkeiten online sehe, habe ich Lust eine Torte bei ihr zu bestellen. Leider ergibt sich eher selten die Gelegenheit für eine vierstöckige Torte. Na gut, aber die Sachen in echt zu sehen, befriedigt meine süße Gier dann doch ein wenig. Diesmal wurde ihr Candytable durch die Papeterie von Vintage Karten.de ergänzt, was dem Ganzen einen tollen Insgesamtlook gibt. Ihr verzeiht meine Begeisterung. Aber ihr wisst, dass ich Kuchen, Torten und alles drumherum über alles liebe. Und wenn man dann vor so einem tollen Tisch steht, muss man sich zusammen reißen nicht alles anzufassen. Spätestens wenn ihr die Hochzeitstorte seht, wisst ihr warum ich ausschließlich Heike empfehle, wenn man mich nach einem Dienstleister für Hochzeitstorten fragt.

Falls ihr also 2015er oder gar schon 2016er Brautpaare seid und aus der Gegend von Stuttgart, Esslingen oder Umkreis kommt, schaut doch morgen (11-18 Uhr) einfach mal beim Hochzeitssalon vorbei und schaut euch Heikes Tisch an und lasst euch auch von den anderen Dienstleistern beraten. Mit viel Glück hat Heike dieses Jahr noch einen Termin für euch frei, sie ist nämlich heiß begehrt.

Blütenweiss Hochzeitssalon_Süss und Salzig_Heike Krohz_Anna im Backwahn (17)

* Dieser Artikel enthält Werbung. Danke für die zwei Freikarten.

Mein Gastbeitrag auf Innen & Aussen: Ein weihnachtlicher Sweet Table in Rot und Gold

1. Anna im Backwahn für Innenaussen.com_Christmas Sweet Table_

Heute entführe ich euch an einen reich gedeckten und schön dekorierten Sweet Table. Die Farben rot und gold sollen euch ein bißchen in Weihnachtsstimmung bringen (falls ihr noch nicht mittendrin seid) und die Rezepte sind voll mit Schoko, Zimt und Lebkuchengewürz. Und wo findet ihr das Ganze? Auf dem Beautyblog Innen&Aussen. Schaut doch bei Paddy rein und habt einen schönen Adventssonntag!