„Jetzt hat die doch tatsächlich ihren Geburtstag vergessen!!“

Äh, ja, so ist es! Anna im Backwahn ist im Mai 4 Jahre alt geworden und irgendwie ist das an mir vorbei gegangen bei all den Projekten, die ich im Moment habe.

Aber falls ihr Lust habt, machen wir gemeinsam einen kleinen Rückblick und schauen, was ich letztes Jahr so alles gemacht habe 🙂

Mai 2013

Anfang Mai habe ich eine Bridal Shower für meine Freundin Sarah geschmissen und konnte ein paar befreundete Blogger dazu gewinnen. Schön, dass ich Sarah bald wieder sehe.

 sarah_bridal-shower_anna(Logo von Dreierlei Liebelei)

Außerdem habe ich ein wunderbares Projekt mit wunderbaren Fotografen realisiert (hatte ich schon erwähnt, dass die beiden nur wenige Monate später meine Hochzeit auf Film gebannt haben?): ein blau-weißer Candytable mit Avec Amis. Immer noch eines meiner Lieblingsprojekte aller Zeiten (schaut euch das Video an – dann wisst ihr warum).

Anna im Backwahn by Avec Amis - Die Hochzeitsfotografen-22 Weiterlesen

Advertisements

BLOGST – mit viel Gefühl und noch mehr Herz

Huhu ihr Lieben,

so langsam komme ich auch wieder im Alltag an, denn seit wir von der Blogst zurück sind, ging es drunter und drüber. Herr M. und ich sind (schon wieder) umgezogen und in den letzten zwei bis drei Wochen war alles andere wichtiger als Bloggen. Aber ich hab es sehr vermisst. Auch das Backen vermisse ich. Ich hoffe, dass die Küche bald soweit benutzbar ist, dass ich euch noch Neues zeigen kann, bevor es in den Weihnachtsurlaub geht . Ich blicke ja ein bißchen neidisch zu den Bloggerkolleginnen, die so viel zeigen. Allerdings bin ich angesichts der Flut von Adventskalendern und -events ein bißchen genervt überfordert.

Da es ja schon jede Menge Berichte über die Blogst-Konferenz gab, möchte ich euch heute „nur“ noch meine persönlichen Eindrücke und Highlights erzählen. Eine Sammlung der Berichte findet ihr auf der Blogst-Homepage.

Für mich begann das Wochenende nach einer sehr langen Autofahrt von Stuttgart nach Essen mit einer kleinen Feier in der Bar im Motel One. Meine engsten Bloggerfreunde und ich feierten in meinen Geburtstag rein und Jessi  packte mit den Worten „kein Geburtstag ohne Kuchen“ einen Marmorkuchen mit gelber Glasur aus. Gelb natürlich, weil die Farbe immer noch ein bißchen von unserer Hochzeit nach hängt. Danke, dass ihr an mich gedacht habt, ihr Lieben! Dieser erste Abend im Motel One war schon sowas wie Klassentreffen. Überall saßen Frauen (und ein paar Männer), die ich irgendwie kannte und irgendwie auch doch nicht. Mein Vorteil: Ich war schon auf vielen Bloggertreffen, kannte so ungefähr 1/3 der Anwesenden bereits persönlich und so gab es ein großes Hallo mit einigen. Und die, die man nur vom Blog und vom Bild her kannte? Mit denen gab es auch ein großes Hallo! Denn ich liebe es ja, die Menschen aus dem Internet live kennen zu lernen und so war es nicht verwunderlich, dass ich die BerlinMitteMom einfach mal in den Arm genommen habe, weil ich mich so gefreut habe, sie kennen zu lernen. Und das ist das Schöne bei solchen Veranstaltungen wie der Blogst: Egal, über was man eigentlich bloggt, für diesen einen Moment gehören wir irgendwie zusammen.

20131119-090320.jpg

Der Samstag morgen begann nach einem Frühstück im Hotel und wuseliger Zusammenkunft im Unperfekthaus „Hallo, bitte mal alle hinsetzen! Ja, wir organisieren gleich noch kalte Getränke! Reichen die Stühle da hinten? Toiletten sind raus und dann links!“ mit der Keynote durch die Sister Mags Thea und Toni Neubauer von Carry on Publishing. Darf ich sagen, dass ich ein klitzekleines bißchen in die beiden verliebt bin. Da vorne standen kompetente, intelligente, ehrgeizige, hübsche, gut gekleidete Frauen und führten uns in ihre Welt der Blogger-Relations ein. Was ich für mich persönlich aus der Keynote gezogen habe? Der Sister-Opa hat immer gesagt: „Du musst Hammer und nicht Amboss sein!“ Soll heißen: Lass dich in Blogger-Relations nicht verbraten. Du bist der, der die Arbeit dabei hat, auch wenn du bezahlt wirst. Verkauf dich nicht unter Wert! Oder um es in meiner Sprache auszudrücken: Du musst Kuchen und nicht Krümel sein 🙂

Weiterlesen

Ich bin dann mal bei Blogst – Blog und Stift

20131115-080211.jpg

Huhu ihr Lieben! Ich melde mich natürlich standesgemäß ab und bin ab heute Mittag auf dem Weg zu meiner ersten Bloggerkonferenz „Blogst – Blog und Stift“ , die von Clara von Tastesheriff und Ricarda von 23qm Stil organisiert wird. Das Ding wird riesig in jeder Hinsicht. Und das Beste daran: Es werden ganz, ganz viele Bloggerfreundinnen dabei sein und viele neue Gesichter, die man virtuell aber schon lange kennt. Ich freu mich sehr!

Wer ein bißchen was davon sehen will, kann mir auf Instagram folgen.

blogst_konfi_bindabei

„Hast du eine Visitenkarte dabei?“

Huhu ihr Lieben,

oft genug musste ich auf die obige Frage mit „Sorry, nein!“ antworten.

Im Frühling hatte ich mir Visitenkarten bei Casa di Falcone bestellt, aber da ich ja jetzt einen neuen Nachnamen habe und diese Woche auch die Blogst-Konferenz in Essen ansteht, habe ich mir ganz individuelle Visitenkarten bei Moo bestellt. Mit runden Ecken und Fotos aus der eigenen Kamera. Die sind richtig schön geworden. Und fühlen sich großartig und hochwertig an. Jetzt muss nur noch jemand danach fragen 😉_IMG_7258

Und wenn dann noch jemand in den Genuß kommt, ein Päckchen auf die altmodische Weise von mir zu bekommen, klebt auf der Rückseite ab heute ein Etikett, damit man direkt weiß, woher das Päckchen kommt. Unter dem abgedeckten Teil steht auch gleich meine neue Adresse und meine E-mail-Adresse._IMG_7273