Uiuiuiui, ein Blog-Award!

Huhu ihr Lieben,

ich wurde awarded, was ja in der Blogosphäre nicht selten vorkommt, aber mich persönlich freut es immer sehr, weil es ein gutes Zeichen ist. Ein Zeichen, dass da draußen in der großen, weiten Welt jemand meinen klitzekleinen Blog liest 🙂

Der Award kommt von Das Sternenkind bzw. Sekundentakt (beide Namen werden als Überschrift verwendet). Ich danke dir von Herzen dafür!

Ich gebe den Award weiter an (sind nur vier):

– zurück an Sternenkind

– Maria von „Ich bin dann mal kurz in der Küche“

– Anelu von „Anelus Kitchen“

– Mirela von „Coral and Mauve“

Die Regeln:

  1. Verlinke den Blog dessen der dir den Award verliehen hat.
  2. Stelle ihn in einem Post vor.
  3. Verleihe den Award an sieben Blogger. Du kannst den Award auch an solche verleihen, die schon einen bekommen haben und du kannst auch dem einen geben, der dir einen gab.
  4. Teile es den „Gewinnern“ mit.
  5. Schreibe ein Post über deine Verleihung, in welchem du die verlinkst, die den Award bekamen.
Advertisements

Ich wurde awarded :-)

Und zwar von der lieben Valentina von Vale Cooking and Fun.

Die Regeln:

– Erwähne den Award in einem Post oder woanders auf deinem Blog.
– Nominieren so viele Blogs, wie du möchtest, für den Award
– Verlinke diese Blogs in deinem Post
– Lass die Nominierten wissen, dass du Ihnen den Blog verliehen hast
– „Share the love“ und gib den Blog an denjenigen zurück, der ihn dir verliehen hat

Leider ist es schon wieder einige Tage her, aber bisher hatte ich leider keine Zeit mir Gedanken darüber zu machen, an wen ich den Blog Award weiter reichen möchte. Denn auch dieser Award wandert wieder. Nach wie vor schaue ich wieder und wieder bei Sarah und Schokolia vorbei, aber die haben ihn ja schon beim letzten Mal bekommen. Dieser Award hat die Regel, den Award zurück zu geben, so steht der erste Nominierte schon mal fest:

  • Vale Cooking and Fun
  • Die Hamburger Mädels von HamburchBackblech, weil sie supersympathisch schreiben und tolle Rezepte haben.
  • Shia von CakeInvasion. Sie blogt seit Anfang diesen Jahres und gibt sich sehr viel Mühe, Anleitungen zu schreiben und mit schönen Fotos zu versehen, so dass wirklich jeder sich aufgefordert fühlt, gleich noch was zu backen.
  • Und als Letztes möchte ich Alex nominieren, die ich letztes Jahr auf der Tortenshow in HH kennen gelernt habe und die auch einen süßen kleinen Blog hat, wo sie nicht nur Torte, sondern auch mal „Semmeln“ zeigt. Mag ich sehr: alex-backwerkstatt

Was alle gemeinsam haben und von mir unterscheiden, ist dass alle von ihnen superschöne Fotos machen und ich immer Normalofotos hochlade. Ich möchte mich an dieser Stelle kurz bei meinen Lesern entschuldigen, dass die Fotos wirklich hübscher sein könnten, aber das Geld stecke ich doch lieber in Fondant und Co als in eine teure Cam.

„Anna im Backwahn“ ist jetzt ein Teil des PaperBlogs

Ihr Lieben,

ein bißchen stolz war ich ja schon, als Johanna von PaperBlog.com mich angeschrieben und eingeladen hat im Ressort „Essen und Trinken“ meinen Backwahn-Blog einzubinden.

Und das, obwohl meine Fotos eher amateurhaft und meine Torten noch zu den Anfängen gehören. Aber so ein Feedback ist schon toll. Ich seh es einfach so: Da hat jemand meinen Blog gesehen und möchte ihn weiter empfehlen. Und wie könnte das besser passieren als in einer Blog-Sammlung.

Aber seht selbst:

http://de.paperblog.com/