Quarktaschen mit Brösel und Zwetschgenkompott

Manchmal denke ich wochenlang an eine bestimmte Speise. Eigentlich könnte ich einfach ins Restaurant gehen und diese dort bestellen, so geht es mir z.B. mit Sushi. Ich denke oft an Sushi und seit der Geburt meines Sohnes kann ich auch endlich auch wieder jede Menge davon essen. Letzte Woche sogar zwei Mal. Dann ist da noch Rehrücken und Salzburger Nockerln und Pfitzauf (eine schwäbische Süßspeise) und zuletzt waren es Quarktaschen. Eigentlich waren es nicht unbedingt Quarktaschen, sondern irgendwas, in dem warmer, gebackener oder gekochter Quark drin ist.

Ich habe es mit einem Quarkteilchen vom Bäcker probiert. Aber kennt ihr das? Ihr habt ne bestimmte Vorstellung, wie etwas schmecken soll, und wenn es nur ein bißchen davon abweicht, seid ihr frustriert. Und Food-Frustration (ich nenne es wegen der schönen Alliteration so) ist wirklich nicht schön. Sie nagt an einem und man denkt immer wieder an diese eine Speise.

Also habe ich mir ein Rezept überlegt, das bereits in meinem Kopf recht nah an meine Vorstellung ran kam. Und weil ich ein bißchen Zeit hatte (das Zeitfenster betrug 35 Minuten Baby-Mittagsschlaf), habe ich euch die Arbeitsschritte fotografiert.

Quarktaschen mit Brösel und Zwetschgenkompott Anna im Backwahn

Zutaten für 4 Portionen Quarktaschen

  • 1 Packung fertiger Nudelteig aus dem Kühlregal (wird nicht ganz aufgebraucht, ich habe aus dem Rest Lasagne für 2 gemacht)
  • 500gr Quark
  • 2 Eigelb
  • 2EL Zucker
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb

Zutaten für die Brösel

  • 100gr Butter
  • 100gr Semmelbrösel
  • 50gr Zucker

Zutaten für das Zwetschgenkompott

  • 20-30 Zwetschgen (ca. 250gr)
  • 1EL Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 100ml Apfelsaft

Als erstes wascht und schneidet ihr die Zwetschgen und gebt alles zusammen in einen Topf.

Quarktaschen mit Brösel und Zwetschgenkompott Anna im Backwahn

Das Ganze lasst ihr mit Deckel auf kleiner Flamme köcheln bis der Rest fertig ist. Zwischendurch umrühren. Falls die Flüssigkeit zu sehr verdampft, ein bißchen Wasser oder Saft nachschütten.

Quarktaschen mit Brösel und Zwetschgenkompott Anna im Backwahn

Dann bereitet ihr die Füllung vor. Gebt den Quark, den Zucker, zwei Eigelb, das Salz und die Vanille in eine Schüssel und verrührt alles gut.

Quarktaschen mit Brösel und Zwetschgenkompott Anna im Backwahn

Dann holt ihr den Teig aus dem Kühlschrank und schneidet ihn immer abschnittsweise in Quadrate. Ich habe mir schon vor ewiger Zeit mal so einen Raviolimaker gekauft, der jetzt endlich zum Einsatz kam.

Quarktaschen mit Brösel und Zwetschgenkompott Anna im Backwahn

In die Mitte des Quadrates gebt ihr einen Esslöffel Quarkmasse und streicht die Ränder mit dem dritten Eigelb ein.

Quarktaschen mit Brösel und Zwetschgenkompott Anna im Backwahn

Dann klappt ihr die Quadrate zu und drückt dabei die Luft ein bißchen mit raus. Achtet darauf, dass am Rand keine Falten sind, sonst quatscht euch da die Füllung nachher raus. Wer keinen Raviolimaker hat, kann an dieser Stelle die Ravioli mit einem Messer rund schneiden und den Rand mit einer Gabel fest drücken. Den Raviolimaker könnt ihr einfach zudrücken. Funktioniert wirklich gut. Den überstehenden Teig abschneiden.

Am besten ist es, ihr bereitet alle Taschen schon vor und gebt sie dann alle zusammen in den Topf. Ich habe eine Portion in einer Pfanne gekocht, dann aber festgestellt, dass ein Topf mit Wasser besser ist. Bringt das Wasser zum Kochen, bevor ihr die Taschen rein gebt, schaltet die Temperatur runter und gebt die Taschen in simmerndes, nicht kochendes Wasser. Wenn es kocht, kann es passieren, dass die Taschen reißen.

Quarktaschen mit Brösel und Zwetschgenkompott Anna im Backwahn

Wenn die Quarktaschen im Wasser schwimmen, gebt ihr die Butter für die Brösel in eine Pfanne. Wenn sie geschmolzen ist, gebt ihr die Semmelbrösel und den Zucker hinein. Ihr solltet immer gut rühren, weil der Zucker sonst zu sehr karamellisiert.

Die Quarktaschen könnt ihr nach 5 Minuten aus dem Wasser holen. Das geht am besten mit einer Schaumkelle. Die noch nassen Quarktaschen auf den Teller legen, mit Brösel bestreuen und das Kompott dazu servieren.

Quarktaschen mit Brösel und Zwetschgenkompott Anna im Backwahn

Wer statt der Brösel ein lowcarb-Topping verwenden möchte, kann geschmolzene Butter drüber geben. Harhar 😉

„Jetzt hat die doch tatsächlich ihren Geburtstag vergessen!!“

Äh, ja, so ist es! Anna im Backwahn ist im Mai 4 Jahre alt geworden und irgendwie ist das an mir vorbei gegangen bei all den Projekten, die ich im Moment habe.

Aber falls ihr Lust habt, machen wir gemeinsam einen kleinen Rückblick und schauen, was ich letztes Jahr so alles gemacht habe 🙂

Mai 2013

Anfang Mai habe ich eine Bridal Shower für meine Freundin Sarah geschmissen und konnte ein paar befreundete Blogger dazu gewinnen. Schön, dass ich Sarah bald wieder sehe.

 sarah_bridal-shower_anna(Logo von Dreierlei Liebelei)

Außerdem habe ich ein wunderbares Projekt mit wunderbaren Fotografen realisiert (hatte ich schon erwähnt, dass die beiden nur wenige Monate später meine Hochzeit auf Film gebannt haben?): ein blau-weißer Candytable mit Avec Amis. Immer noch eines meiner Lieblingsprojekte aller Zeiten (schaut euch das Video an – dann wisst ihr warum).

Anna im Backwahn by Avec Amis - Die Hochzeitsfotografen-22 Weiterlesen

Wie backe ich einen flachen Kuchen als Basis für Motivtorten?

Motivtorten sind ein Hintern voll Arbeit. So, wie eben hinter jeder kreativen Sache auch Arbeit steckt. Aber es gibt Möglichkeiten, sich die Arbeit zu erleichtern. Und im Falle von Motivtorten ist das die Basis: der Kuchen.

„Je ausgeglichener die Kuchenbasis, desto schöner kommt die Deko zur Geltung!“

Deswegen versuche ich den Teilnehmern in meinen Kursen immer so viel Information wie möglich zum Thema glatt machen mitzugeben. Für mich beginnt die Perfektion des Kuchens bereits mit der Backform. Schon nach kurzer Zeit, die ich mich mit Motivtorten beschäftigt habe, habe ich Springformen ganz nach hinten in den Schrank geschoben und habe mir die Formen von PME in allen Größen gekauft (erhältlich zB bei Torten-Art.de).

Diese Backformen haben im Gegensatz zu Springformen keine Rille unten, die wir später nur umständlich zuspachteln müssten mit Buttercreme. Bei den PME Formen gibt es zwei Höhen: 7cm und 10cm. Ich empfehle für „normale“ Motivtorten und für Anfänger erstmal nur die 7cm. Einen Kuchen mit 10cm einzudecken, ist nochmal anspruchsvoller. Für Hochzeitstorten und mehrstöckige Torten sehen höhere Etagen dafür hübscher aus. deswegen habe ich mittlerweile von beiden Höhen die wichtigsten Größen.

flachen kuchen backen für motivtorten (4) Weiterlesen

Unsere Hochzeitsvorbereitungen Teil IX: Eine selbtsgemachte Etagere und ein Giveaway

[Sponsored product]

Huhu ihr Lieben,

so langsam läuft der Countdown und meine Hochzeit mit Herrn M. rückt näher. Wir sind bereits im Modus „…jetzt sind es nur noch xy Tage“, ein bißchen umheimlich ist es ja schon, denn eben waren es noch 10 Monate 🙂

Bei all den Vorbereitungen waren mir zwei Dinge von Anfang an wichtig: die Hochzeitstorte und der Candy Table. Zum Thema Hochzeitstorte wird es demnächst noch einmal einen Artikel geben, denn das Thema liegt mir sehr am Herzen.

Heute möchte ich ein Teil zeigen, dass wir für den Candy Table gemacht haben. Ich wollte schon lange eine Etagere selber bauen und hab mich immer gefragt, wo man das Material dazu bekommt. Dann hab ich die Facebook-Seite von Koalaplan entdeckt.

Koalaplan sagt über sich selbst: „Die Koalaplan AB besteht aus einem engagierten und kreativen Team, das enormen Spaß daran hat, neue Produkte zu entdecken, die entweder ein witziges Design haben, anwendbar oder originell sind. Und irgendwie den Alltag etwas fröhlicher gestalten. Wir möchten, dass man sich über unsere Produkte freut!“ (Quelle: koalaplan.com)

Die Produkte von Koalaplan sind praktische Dinge in hübsch 🙂 Kann doch jeder gut gebrauchen, nicht? Und dann sind da noch die Bausätze für Etageren in allen Farben und Formen. Für unseren Test wurde mir dieses Set zur Verfügung gestellt.

Herr M. und ich haben uns voll ins Zeug gelegt, um euch die beste Rezension zu diesem Produkt zu liefern. Inklusive jeder Menge Bilder. Das Set, das wir verwendet haben, besteht aus drei Verbindungs- bzw. Dekoteilen für die Etagere, Einlegscheiben, einer Schraube und zwei Bohrern – einem Diamantbohrer und einem Keramikbohrer. Wenn ihr das Set also bestellt, vergesst nicht, die Bohrer dazu zu bestellen. Eine Anleitung für das Zusammenbauen findet ihr hier.

Wir haben unseren Akkuschrauber benutzt, ein Stück alte Schrankblende zum Unterlegen und eine kleine Tasse Wasser bereitgestellt zum Abkühlen des Keramikbohrers (schade, dass besagte Tasse Wasser sich am Ende der Aktion über den Tisch und faaaaast über meinen Laptop ergossen hat…..)

Als Etagen haben wir uns viereckige Teller und eine kleine Schüssel ausgesucht, weil jemand bei uns im Haushalt bereits 7 runde Etageren besitzt…..hüstel.

Ich stelle mir dieses Set auch ganz toll vor für Teller, die man noch von der Oma hat; die vielleicht zu kitschig sind, um sie so zu verwenden. Oder schöne Teller, die man aus dem Urlaub mitgebracht hat.

_IMG_4349 Weiterlesen