Mein Hallo-Wach-Morgen mit Baby und Tee von 5 Cups and some Sugar [Muddi-Artikel]

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit 5 Cups and some Sugar entstanden. Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Ich finde es ja immer interessant, wie der Alltag bei anderen so aussieht. Wie machen das morgens andere, um frisch in den Tag zu starten? Seit Baby M da ist, gibt es sowas wie frisch morgens nicht mehr. Früher war ich immer schon eher der Snoozer, nur nochmal kurz die Augen zu machen, gleich, noch drei Minuten. Mit Baby gibt’s sowas nicht. Mit viel Glück gehe ich um 22:00 Uhr ins Bett und er meldet sich um 3:00 Uhr das erste Mal. Wickeln, im Halbschlaf Fläschchen geben und wieder ab ins Bett. Nur nicht den Fehler machen, kurz auf’s Handy zu gucken, dann kann ich nämlich nicht wirklich gut wieder einschlafen. Und wenn dann um 6:15 Uhr der Wecker meines Mannes klingelt, dauert es nicht mehr lang bis Baby M sich regt. Und wenn ich sich regen meine, dann ist das nicht sowas wie Äuglein aufschlagen, gucken, gähnen. Nein. Wir reden hier von Augen auf ZACK, BOOM, HALLO, WAS GEHT AAAAB!!! Und bevor er vom Bett kullert, raff ich mich lieber auf. Also ich setze mich auf, zu mehr bin ich erstmal nicht fähig. Dann kullern wir noch eine Weile zusammen im Bett rum bis einer von uns Hunger kriegt. Eine wichtige Lektion habe ich recht schnell gelernt: Erstmal das Kind versorgen, sonst kannst du deine Sachen vergessen. Es frühstückt sich schlecht mit quängelndem Baby daneben. Wenn das also erledigt ist, geht’s ab in die Küche. Der Kleine kriegt nen Hirsekringel in die eine Hand und eine Rassel in die andere. So ganz hat er noch nicht verstanden, welches davon eher zum Essen ist. Zur Sicherheit abwechselnd in beides rein beißen. Lecker.

Für mich gibt’s erstmal ein heißes Getränk zum wach werden und was Ordentliches zu Essen dazu. Da es mittlerweile schon ca. 9:00 Uhr ist, ist die Wahl des Frühstücks davon abhängig, was ich noch vor habe. Oft kommt mein Mann in der Mittagspause nach Hause und wir essen zusammen. Da das bereits um 12:00 Uhr ist, frühstücke ich dann meist nicht so viel, damit ich zum Mittagessen nicht noch satt bin. Aber an allen anderen Tagen frühstücke ich sehr ausführlich, denn manchmal weiß man nicht, ob man im Laufe des Tages überhaupt noch zum Essen kommt.

Bei der Wahl des Heißgetränkes war lange Zeit Kaffee meine erste Wahl, der macht ja schließlich wach. Mein Mann trinkt ja gern schwarzen Tee, was so gar nicht meins ist. Aber irgendwie machte selbst der Cappucino mit doppelter Kaffeemenge irgendwann nicht mehr richtig wach. Und jeglicher Kaffee, den ich darüber hinaus trank, tat mir im Magen weh. Also probierte ich den einzigen Wachmacher-Tee aus, den ich bis dahin mochte: Jasmintee, was ja aber auch nur ein aromatisierter grüner Tee ist. Ich merkte, dass ich mit grünem Tee um einiges wacher war als nur mit Kaffee. Die Müdigkeit wich schneller, ich war klarer und aufmerksamer, was nicht schadet, wenn man ein Baby hat.

Bisher hatte ich mich munter durch alle möglichen Marken probiert, hatte keine Präferenzen. Deswegen freute ich mich sehr, als 5 Cups and some Sugar mir anbot, ein paar ihrer Teesorten zu testen. Die Homepage ist hübsch aufgemacht und – ich nenne es mal – bloggergeeignet. Das Design ist ansprechend und die Navigation anwenderfreundlich. Man kann zwischen fertig gemischten Teesorten oder Tees zum Selbermischen wählen. Zum Ausprobieren bietet sich die Menge 50gr an. So habe ich vier verschiedene Tees ausgewählt, eine davon habe ich „selber gemischt“.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich keine Ahnung von Tee habe, und leider schmeckt mein selber gemischter Tee „Good Morning, Baby“ genau so. Da ist einiges an grünem Tee und Zitronenschalen drin. Aber leider schmeckt er einfach nicht. Nun gut, dafür schmecken die anderen. Am liebsten mag ich Kaiserlich, hell und klar, der passt zu allem.

Anna im Backwahn Hallo Wach Baby Tee

Zum Beispiel zum gemischten Teller. Wenn ich die Zeit habe, mache ich mir gern ein schönes Frühstück. Wichtigste Mahlzeit und so, wisster ja. Mir persönlich geht es vor allem darum, gut in den Tag zu starten. Und Baby M hat ja auch was davon, wenn ich gut drauf bin.

Anna im Backwahn Hallo Wach Baby Tee

Wenn kein Brot da ist, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ich schmeiß ein paar Zutaten in die Pfanne und klöppel ein Ei drüber (s. oben mit klein geschnittenen Kartoffeln, Tomaten, Käse und glatter Petersilie). Oder ich koche mir aus Haferflocken, Wasser und Milch ein Porridge (für eine Portion: 5EL Haferflocken, mit Wasser bedecken und 5 Minuten kochen, Milch nach Geschmack hinzufügen und mit Topping versehen). Beides geht gleich schnell und macht schön warm im Bauch. Außerdem bin ich eine ganze Weile satt.

Anna im Backwahn Hallo Wach Baby Tee

Ins Porridge mache ich gerne Banane und oben drauf kommt noch mehr frisches Obst und meist noch Mandelstifte oder Schokostreusel. Ich mag Omelette und Porridge sehr gern, weil beides schön wandelbar ist. Der Kühlschrank und der Vorratsschrank gibt immer was her, so dass ich beides auch fünf Tage am Stück essen könnte.

Und wenn ich dann mt ein paar Unterbrechungen mein Frühstück auch beendet habe (Baby schmeißt Rassel runter, lacht, Mama hebt Rassel auf, Baby rasselt, Baby schmeißt Rassel runter, lacht, Mama hebt Rassel auf……) bin ich bereit für den Tag.

Ich gehöre also zu den Slow Startern, die sich morgens viel Zeit nehmen. Das wird sich noch schnell genug ändern, wenn ich wieder arbeiten gehe und Baby M in die Kita geht. Und solange genieße ich das noch.

Und wie startet ihr in den Tag?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mein Hallo-Wach-Morgen mit Baby und Tee von 5 Cups and some Sugar [Muddi-Artikel]

  1. Ich bin ja glatt neidisch, dass Baby M fünf Stunden am Stück schläft. Ich muss seit 3 1/2 Monaten alle zwei Stunden Stillen. Da weiß ich oft gar nicht so genau, wann der Tag beginnt 😉 Ich Tränke meistens einen Chai Latte (wenn mich mein Kleiner den zubereiten lässt) und esse ein schnelles Müsli dazu.

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s