Einfacher Apfelkuchen vom Blech nach Mama-Art

Heute gibt es das versprochene „Apfelkuchen auf Teller fotografiert“ Rezept.

Solange ich zurück denken kann, gab es in meiner Familie immer Rührkuchen in allen Varianten. Als Marmorkuchen am häufigsten, als Blechkuchen, als Kastenkuchen, mit und ohne Früchte. Das Rezept dazu konnte ich schon auswendig, bevor ich 12 wurde, so oft haben meine Mama und ich es zusammen gebacken. Und da wir einige Grundstücke mit vielen, vielen, vielen Äpfelbäumen besitzen, läutete dieser Kuchen immer den Spätsommer mit seinen bunt werdenden Blättern und den Geschmack von säuerlichen Äpfeln in buttrigem Teig ein.

Einfacher Apfelkuchen Anna im Backwahn (2)

Für den Kuchen braucht ihr:

  • 250gr Butter
  • 200gr Zucker
  • Vanillemark einer Schote
  • 6 Eier
  • 400gr Mehl
  • 50gr Speisestärke
  • 1Pck Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4-5 säuerliche Äpfel (am besten eignet sich die Sorte Boskop)
  • 5EL Zucker mit Zimt vermischt
  • 100gr Butter

Die Butter und die Eier sollten zimmerwarm sein, also am besten holt ihr diese schon eine halbe Stunde vor Start aus dem Kühlschrank. Dann verrührt ihr die Butter mit dem Zucker und der Vanille. Die Eier schlagt ihr mit 30 Sekunden Abstand in die Masse, jedes Ei sollte ganz untergerührt sein, bevor das nächste dran ist.

Meine Mama hat die Äpfel immer in große Stücke geschnitten. Dadurch hat man weniger Arbeit und mehr Apfelgeschmack am Stück. Dafür schält und entkernt ihr die Äpfel, schneidet sie in Viertel und ritzt die runde Seite ein. Durch die Ritze fächern sie sich nacher schön auf. Meistens zumindest 🙂

Natürlich könnt ihr die Äpfel auch in ganz kleine Schnitze schneiden, schmeckt genauso gut.

Alle trockenen Zutaten gebt ihr in eine Schüssel und gebt den Inhalt auf drei Mal zu der Ei-Butter-Masse. Rührt nur so lange bis alles miteinander vermengt ist.

Jetzt könnt ihr den Backofen auf 170Grad Umluft/180Grad Ober-Unterhitze vorwärmen.

Dann legt ihr ein tiefes Blech mit Backpapier aus und streicht den Teig darauf aus. Die Äpfel legt ihr in 5-10cm Abständen, oder so wie ihr es mögt, auf den Teig und drückt sie leicht hinein. Dann wird über alles der Zimtzucker gestreut und die restliche Butter in Flocken darüber gegeben. Dadurch entsteht eine tolle Zuckerkruste.

Der Kuchen sollte bei 170Grad bzw 180Grad ca. 25-30 Minuten backen. Je nach Backofen kann dies auch kürzer sein, also schaut doch nach 20 Minuten einfach mal in den Backofen.

Einfacher Apfelkuchen Anna im Backwahn (3)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Einfacher Apfelkuchen vom Blech nach Mama-Art

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s