Meine Freitagsrunde #8

Wie schon erzählt, habe ich mich mit der Freitagsrunde in der Urlaubszeit etwas rar gemacht. Ich war zwar online, bin aber nicht so richtig zum Lesen gekommen. Aber all die Artikel, die ich so im Vorbeigehen aufgeschnappt habe, möchte ich euch heute näher bringen.

  • Maria von Ich bin mal kurz in der Küche ist seit den Anfängen meiner Bloggerzeit eine feste Größe in meiner Blogosphäre. Jetzt hat sie geheiratet und ein paar der Details ihrer Hochzeit mit uns geteilt. Mein Highlight: Ihre Hochzeitstorte, von ihr selbst gemacht (was auch sonst?) und wunderschön! Mir wurde ja damals verboten, die Torte selber zu machen, vielleicht sollte sich mein Mann den Artikel dazu mal anschauen 😉 Ich wünsche dir zu deiner Hochzeit von Herzen alles Gute und freue mich für dich, liebe Maria!
  • Da Herr M. und ich für August eine Woche Belgien geplant hatten und auch einen Tag nach Brügge fahren wollten, hab ich mir vorher den Bericht von Dani Klitzeklein durchgelesen. Obwohl wir instinktiv einige der Punkte auf ihrer Liste ansteuerten (z.B. durch Zufall und Mordsdurst einen Eistee bei I love Chocolate kauften), würde mein Bericht nicht so positiv ausfallen. Mitten in den Ferien und zwei Tage vor Feiertag schien ganz Belgien in Brügge zu sein und wir wurden wie zwei Schafe von Straße zu Straße getrieben und konnten das Städtchen gar nicht genießen. Aber das lasse ich nicht auf mir sitzen. Danis Artikel zeigt mir nämlich, dass Brügge von uns eine zweite Chance verdient.
  • Ein tolles Projekt haben Stef und Lu während ihrer gemeinsamen Urlaubswoche in Wien verwirklicht. Die beiden haben einen je ganz individuellen Kleidungsstil und für dieses Projekt haben sie zwei typische Outfits geswitcht und ihre Gedanken dazu niedergeschrieben. Vor allem Steph kann ich zustimmen, die findet, dass man viel zu schnell dabei ist, andere für ihren Stil zu verurteilen. Ich selbst habe jahrelang außergewöhnliche Farb- und Klamottenkombinationen getragen, von pinken Haaren über eine Glatze bis hin zu einer Phase, in der ich nur rote Kleidung trug, ein Jahr lang. Schade, dass ich heute angepasster bin. Ich mochte mein buntes Ich. Lest doch mal bei Stef und Lu (Engl) vorbei.
  • Susanne schreibt darüber, wie sich Werbung bei ihr auf dem Blog verändert hat und wie sie das Ganze sieht. Immer, wenn es um das Thema geht, bin ich zwiegespalten, denn Werbung ist ganz und gar nichts Schlimmes. Es muss nur immer alles zusammen passen und nicht manipulativ sein. Und natürlich gekennzeichnet. Aber dazu äußere ich mich mal an anderer Stelle.
  • Wieder und wieder lande ich bei Miri. Hier erzählt sie davon, wie sie die Reiseübelkeit auf der Fähre von Tallin über die Ostsee besiegt hat. Übrigens ist genau so der „Hauptsache-Italien“-Hashtag entstanden. Miri: „Und dann fahren wir von ..tlin mit der Fähre nach Helsinki!“ Ich: „Häh? von Italien? Das ist aber weit. Und umständlich?“
  • Und auch bei Katja lese ich jeden neuen Artikel aus ihrer „Bloggen mit Herz“-Reihe. Diesmal räumt sie mit Vorurteilen auf, die so mancher uns Bloggern gegenüber vielleicht hat.
  • Das Thema Geld scheint für viele im Zusammenhang mit dem Bloggen aber auch immer wieder interessant zu sein. Denn warum sonst sollte Christine in einem sehr ausführlichen Artikel ihre verschiedenen Einnahmequellen darlegen. Für mich war interessant, dass ich vieles davon gar nicht auf dem Schirm hatte. Ich bin möglicherweise aber auch nicht so talentiert wie sie 🙂
  • Die letzte Woche war für viele Blogger ein Alptraum. Irgendwelche Aasgeier haben sich die Inhalte ihrer Blogs geschnappt und gespiegelt, heißt: Alle Artikel, Bilder und auch Sonstiges wurden auf einem ähnlich klingenden Blog hochgeladen, das Impressum wurde gefälscht und Werbeflächen wurden angebracht. So merkten die Leser nicht, dass sie auf einem Betrügerblog waren.  Für alle Blogger, die dies bisher noch nicht getan haben, sollten hier checken, ob ihr Domain-Grundname (also bei mir imbackwahn) noch mit einer anderen Endung im Internet auftaucht. Was ihr dann als Gegenmaßnahme ergreifen könnt, erklärt euch Dani von Seitenwechsel hier.
  • Für mich nur seltsame Zeichen, hat Maja von Moeyskitchen eine Anleitung für alle Blogspot-Blogger geschrieben, wie man eine externe Blogroll erstellt. Sieht ausführlich und kompliziert aus 😉 aber hilft bestimmt.
  • Und nochmal das Thema Geld: 5 Reiseblogger erzählen von ihrem Job und was alles dazu gehört, natürlich auch, wie sich das mit dem Geld verhält.

Das Bild der Woche steht stellvertretend für eine Woche schönsten Urlaub mit Herrn M. an der belgischen Küste.

Anna und Herr M. im Urlaub

Advertisements

8 Gedanken zu “Meine Freitagsrunde #8

  1. Ohhhh, danke für die Verlinkung, liebe Anna! 🙂
    Ach wie schade, dass Du nicht mehr so viel bunt trägst, obwohl Du es vermisst. Fang doch einfach wieder damit an, wenn auch nur ein bisschen!? Würde zuuu gerne Fotos von der bunten Anna sehen! 🙂
    Alles Liebe, Lu

  2. hach, anna ❤ lieben dank für's verlinken. ich freue mich, dass "bloggen mit herz" dir spaß macht. macht's mir auch, immer wieder!

    liebste grüße aus dem norden,
    katja

  3. Ich mag deine Freitagsrunde. Ich habe mir zum Frühstück nämlich gerade wieder 5 Artikel herausgepickt, die ich entweder überlesen hatte oder die Blogs eben noch gar nicht kannte 🙂 Hab ein schönes Wochenende!

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s