Eine kleine Testtorte mit Schokofondant und pinker Deko

Huhu ihr Lieben,

ich war sehr gerührt, als ich eure Kommentare zum Valentinstags-Giveaway gelesen habe. Es ist schön, dass es für jeden für euch jemanden gibt, dem ihr eine Freude machen wollt. Ihr könnt noch bis Samstag 8.02. einen Kommentar hinterlassen um Mason Jars und Paper Straws zu gewinnen.

Nach unserer Hochzeit hat eine Freundin von mir mich zu unserer Torte befragt, denn sie feiert ihre kirchliche Trauung im kommenden Sommer, und hatte sich bis zu unserer Feier noch keine Gedanken zum Thema Torte gemacht. Aber nachdem ihr Mann unsere Schokofondanttorte gesehen und vor allem probiert hatte, sprach er wohl immer wieder davon. Er sei wohl überrascht gewesen, dass der Schokofondant so ganz anders als der normale Fondant schmeckte. Also eben nicht nur schokoladig, sondern auch nicht so super süß. Der „Nachteil“: der braune Fondant lässt sich nicht mit allen Dekorationen kombinieren. Glauben die beiden zumindest. Als eingeweihte Freundin weiß ich natürlich, dass Pink die vorherrschende Farbe sein wird. Und so bot ich den beiden an, dass ich ihnen die Farbkombi einmal zeigen würde. Mit dem Eindruck wollen sie dann zu ihrem Konditor gehen und die Torte bestellen. Und bevor jemand fragt: Ich kann die Torte nicht machen, weil die Feier in einem anderen Bundesland stattfinden wird und es keine Möglichkeit für die Vorbereitungen gibt.

Für diesen Test habe ich einen Dummie verwendet, 15cm im Durchmesser. Den habe ich in mit einer dünnen Schicht Schokofondant eingedeckt. Der Abschluss ist eine lange Schnur, die ich aus dem Extruder rausgelassen habe. Die Schnur habe ich so lange drumherum gelegt bis alle Macken einigermaßen abgedeckt waren.

Für die Deko habe ich Blütenpaste mit rosenroter Pastenfarbe eingefärbt und ausgerollt. Dann habe ich Kreise ausgestochen und diese zwischen den Fingern zusammen gedrückt, so dass eine Art Teil-Pompom entstand. Die habe ich 30 Minuten lang antrocknen lassen und habe sie dann zu einem Halb-Pompom auf dem Dummie angeordnet. Ein kleiner Tipp von mir: benutzt zum Anbringen immer Zuckerkleber (angerührt aus Wasser und CMC), ich habe Wasser benutzt, welches dann unten raus gesabbert ist. Die Teile, die zu viel waren, habe ich unten am Rand angebracht.

_IMG_8591Damit der Dummie nicht so allein auf dem Kaffeetisch stand, habe ich ein paar eingedeckte Cupcakes gemacht. Es sind dieselben wie im Artikel davor. Für die Deko habe ich auch wieder Schokofondant benutzt und die restliche Blütenpaste mit dem Kirschblütenausstecherset von Blossom Sugar Art verarbeitet. Das Set bekommt ihr z.B. bei Torten-art.de

Bei meinen Freunden kam die Farbkombi sehr gut an und ich hoffe, der Dummie hilft ihnen bei der Entscheidung ein bißchen.

Euch wünsche ich noch eine schöne Restwoche. Morgen und übermorgen bin ich auf zwei spannenden Events, von denen ich bald berichten werde.
Viele Grüße, eure Anna

Advertisements

8 Gedanken zu “Eine kleine Testtorte mit Schokofondant und pinker Deko

  1. Hi Anna!
    Ich bin neu in deinem Blog und in der Stadt. Gibt es in Stuttgart Geschäfte, wo man Backzubehöre und Fondant kaufen kann?
    Danke für die Info
    Grüße
    Andrea

  2. Mit gefällt diese farbkombi immer wieder total gut und ich muss jetzt echt mal ne schokoltorte mit schokofondant machen.
    Schade das es wieder keine Gelegenheit für ein Törtchen gibt. Und das farbkonzept zur Konfirmation von meinem Kleinen ist blau-orange.
    Aber vielleicht ein schokotörtchen in Braun-Orange??

    Viele Grüsse
    Tanja

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s