Cupcakes to go

_IMG_4293

Huhu ihr Lieben,

erinnert ihr euch an den Kuchenanlass bei Herrn M. auf der Arbeit, zu dem ich den veganen Brownie gebacken habe?

_IMG_4285

Ich wollte euch gerne noch die 60 Cupcakes zeigen und wie wir sie für den Transport vorbereitet haben. Herr M. plante die Cupcakes nach der morgendlichen Besprechung unter die Leute zu bringen, wenn alle wieder auf ihrem Weg zum Schreibtisch waren.

_IMG_4289

Wir mussten also eine Verpackung wählen, die jeden einzelnen Cupcake berücksichtigte, die mit Deckel verschließbar ist und die trotzdem noch was her macht.

Ich hatte noch einige Smoothiebecher von Casa di Falcone im Schrank, mit denen ich einen ersten Testlauf machte. Die Becher stellten sich als perfekt raus und so haben wir einen weiteren Schwung in groß (100 Stück, hüstel) eingekauft, denn die Becher kann man ja auch noch für andere Dinge verwenden. Ein Beispiel wofür, zeige ich euch morgen.

_IMG_4297

An dem Morgen bin ich um halb sechs aufgestanden, um die 60 Cupcakes zu dekorieren. Man könnte also behaupten, ich komme meinen Küchenpflichten als bald-Ehefrau zur Genüge nach, oder? 😉

Advertisements

4 Gedanken zu “Cupcakes to go

  1. äh, jetzt muss ich mal ganz naiv nachfragen: Hast du die dann ‚einfach‘ in die Becher hineinplumpsen lassen? Und wie haben die Glücklichen sie wieder herausbekommen?
    Die Idee finde ich genial!

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s