Ein Backbuch geht auf Reisen von feuchtfroehlich.wordpress.com

Huhu ihr Lieben,

ja, ich gebe es zu, ich mache gerne bei Projekten mit, weil ich andere Blogger gern unterstütze. Als ich auf feuchtfröhlich.wordpress.com den Aufruf zum Wanderbackbuch gesehen habe, wollte ich gern dabei sein. Leider habe ich mir für die letzten Monate zu viel zugemutet, so dass ich absolut nicht mehr im Zeitplan war und alles um zwei Wochen nach hinten verschoben habe. Das tut mir wirklich leid. Ich hoffe, der eine oder andere kann den Rückstand wieder reinholen.

Jetzt aber zum Konzept des Projekts: Ein Buch wird quer durch Deutschalnd geschickt. Jeder Teilnehmer backt ein Rezept daraus, markiert die Stelle als gebacken und schickt das Buch danach weiter. Die meisten Teilnehmer haben in das Rezept noch Verbesserungstipps reingeschrieben, das hab ich auch gemacht.

_IMG_4303

Besonders schön schön fand ich, dass sich alle als Teil eines Projekts gefühlt haben und noch ein paar nette Zeilen dazu geschrieben haben. Find ich gut, denn meist bekommen Organisatoren nicht das Lob, das sie verdienen.

Ausgesucht habe ich das Rezept für den Blechkuchen mit Kokos und Limette. Den hab ich dann einfach zur Geburtstagsfeier meiner Mutter mitgenommen, die mag nämlich beide Zutaten sehr 🙂

Rezept für ein Blech Kokos-Limetten-Kuchen:

Für den Rührteig

  • 2 Biolimetten
  • 250gr Butter (200gr reichen eigentlich auch schon)
  • 250gr Rohrohrzucker
  • 5 zimmerwarme Eier
  • 250gr Mehl
  • 1Pck Backpulver
  • 50gr Kokosraspel
  • Backpapier für das Blech

Für den Belag

  • 100ml Sahne
  • 50gr Butter
  • 100gr Rohrohrzucker
  • 50-80gr Kokosraspel
  • Schale einer Biolimette

Die Limetten heiß abwaschen, Schale abreiben und den Saft auspressen. Dann die Butter mit dem Zucker weich schlagen, die Eier nach und nach unterrühren. Die Limettenschale und den Saft unterrühren, danach das Mehl vermischt mit Backpulver auf zwei Mal einrühren. Zuletzt die Kokosraspel unterrühren.

Den Backofen auf 180° vorheizen. Ein tiefes Backblech ca. 35x40cm mit Backpapier auslegen oder einfetten. Den teig einfüllen und auf 2cm Dicke verstreichen. Ca. 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Sahne, die Butter und den Zucker zusammen aufkochen. Dann die Kokosraspel und die Limettenschale hinzugeben. Ist die Masse zu dick, noch ein bißchen Milch dazu geben. Den Kuchen aus dem Ofen holen, die Masse darauf verteilen und weitere 10 Minuten backen. Ich habe dem Kuchen weitere 5 Minuten gegeben, da ich gehofft hatte, dass die Kokosraspel obendrauf knusprig werden wie beim Kokoszwieback. Werden sie aber nicht.

Ist aber nicht schlimm, der Kuchen kommt sehr saftig und leicht limettig raus. Man kann 16-20 Stücke daraus schneiden, je nachdem wie großzügig man abmisst.

An dieser Stelle möchte ich Rebecca von feuchtfroehlich noch einmal für dieses tolle Projekt danken. Du wirst ein großartiges und einzigartiges Buch am Ende der Reise erhalten. Ich freue mich, ein Teil davon zu sein!

Advertisements

5 Gedanken zu “Ein Backbuch geht auf Reisen von feuchtfroehlich.wordpress.com

  1. Dieser Kuchen war auch einer meiner Favoriten. Ich freu mich schon wenn ich dazu komme ihn zu backen =)

    Liebe Grüße Daniel

  2. Wirklich eine schöne Idee. Ich hinke ja auch mit allen möglichen Plänen gnadenlos hinterher. Also ist es vielleicht ganz gut, daß ich von der Aktion erst jetzt lese. 😉

  3. Dein Kuchen sieht super aus 😉

    Ich durfte das Buch im übrigen auch schon in den Händen halten und das Rezept das du verbacken hast, war mir damals gar nicht so ins Auge gefallen.. umso besser das ich es nun hier gefunden und sofort abgespeichert habe 🙂

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s