Proteinmuffins nach Miss Harrcore

Huhu ihr Lieben,

seit einiger Zeit habe ich mein übliches Frühstücksbrot im Büro durch Harrvesper ersetzt. Harrvesper heißt so, weil Miss Harrcore, Bloggerin und in Twitterkreisen als Ernährungsspezialistin in Sachen gesunder Ernährung bekannt, dieses als die bessere Alternative zum Brötchen vom Bäcker oder dem Mittagessen im Imbiss benannt hat. Und sie hat Recht. Auch wenn ich nicht wie sie das volle Programm durch ziehe, merke ich den Unterschied zu früher. Ich habe zwar nicht abgenommen, weil ich den Rest des Tages noch normal esse, aber ich bin vormittags fitter. Mein Frühstück besteht jetzt immer im Wechsel aus Vollkornbrot und Proteinmuffins und einer Mischung aus Obst, Gemüse, Hüttenkäse oder Mozarella. Dazu einen Früchtesmoothie und Kaffee.

Da ich mein Frühstück immer auf Instagram poste (bitte jetzt nicht fragen, warum, ist halt einfach so, für so was sind so Apps gemacht), kommt oft die Frage nach den Proteinmuffins und dem Rezept dafür (manche sollten sich auch im weltweiten Netz den Gebrauch von Bitte und Danke angewöhnen. Bitte! Danke :-))

IMG_3612

Das Grundrezept hat Miss Harrcore gepostet und mit ihrer Erlaubnis zeige ich euch meine Lieblingsvarianten.

Für 8-9 Muffins braucht ihr:

  • 3 Eier
  • einen Schluck Milch
  • 1 EL Mehl
  • eine Handvoll tiefgekühlte Erbsen(reicht für drei Muffins)
  • zwei kleine Scheiben Putenschinken / 1 Scheibe Emmentaler (reicht für drei Muffins)
  • Pfeffer/Salz
  • eine Handvoll gefrorene Himbeeren
  • 1 TL brauner Zucker
  • 9 Muffinsilikonformen oder ein Muffinblech (das man aber ein wenig einfetten sollte)

Für die Grundmasse verrühre ich die Milch mit dem Mehl bis keine Klumpen mehr übrig sind. Dann rühre ich die drei Eier unter. Den Backofen heize ich auf 200° vor und stelle die Muffinförmchen auf einem Blech bereit. Normalerweise mache ich in alle Förmchen die gleiche Füllung, ist allerdings eine reine Zeitersparnis. Für das heutige Rezept habe ich das Rezept also gedrittelt.

IMG_3617

Ich fülle in je drei Muffinförmchen die Erbsen mit Salz und Pfeffer bestreut, den Putenschinken und den Käse mit Pfeffer bestreut und die Himbeeren mit Zucker bestreut. Dann verteile ich die Eiermasse auf alle Förmchen und passe darauf auf, dass die Förmchen nicht zu voll sind, da die Muffins noch hoch kommen.

IMG_3616

Dann backe ich die Muffins bei 200° ca. 20 Minuten, manchmal 25 Minuten bis sie schön braun glänzen. Man sollte sie möglichst schnell aus den Silikonförmchen holen, da hier der Dampf nicht abgehen kann und die Muffins sonst sehr schrumpfen, was sie aber sowieso ein wernig tun.

Herr M. und ich backen fast jeden Abend Proteinmuffins, außer es ist sehr heiß, da machen wir lieber Käse-Vollkornbrote, da wird einem nicht so warm in der Küche 😉 Am Anfang war er eher skeptisch, da Proteinmuffins ziemlich nach Eiweiß-Shakes und Bodybuilder klingen. Ich habe ihn dann schließlich überzeugt, indem ich darauf hingewiesen hab, dass das doch nur Rührei in Muffinform ist. Mittlerweile ist er großer Fan unserer Vesperboxen und oft freuen wir uns abends schon auf die Box am nächsten Tag.

IMG_3618

Um diesen Teil des Alltags einfach zu halten, haben wir sechs verschiedene Vesperboxen und einige Schraubgläser für Smoothies im Schrank, weil mindestens zwei Teile immer in der Spülschmaschine sind. Für die Füllungen haben wir immer einen 750gr Beutel gefrorene Erbsen, einen 750gr Beutel gefrorene Himbeeren und Pute und Käse im Haus. Und mindestens immer einen 10er Pack Eier, eher zwei.

Wer sich noch mehr über das Thema Harrvesper und die VespeRevolution informieren will und vielleicht auch noch Inspiration braucht, der klickt einfach mal hier.

Advertisements

13 Gedanken zu “Proteinmuffins nach Miss Harrcore

  1. Liebe Anna,

    viiiielen lieben Dank für das Rezept – hatte es schon sehnsüchtig erwartet ;-). Bin aber, was die Form angeht, noch unsicher. In Papier kleben sie so, im Muffinsbackblech sind sie mir auch festgeklebt, obwohl ich dachte, ich hätte sehr gut eingefettet – also doch am besten Silikonförmchen?

    Herzallerliebste Grüße,
    Dagi 🙂

  2. Solche Spiegeleier to go, so wie ich sie nenne, gibt es bei mir auch öfter! Allerdings ohne Mehl, dafür mit etwas Raspelkäse und getrockneten Tomaten, ein paar Kräuter dazu, yummi! 🙂

  3. Hallo Anna,
    danke für das Rezept. Ich habe schon das eine oder andere Vesper-Foto von Dir bewundert und werde Deine Ideen nach den Sommerferien aufgreifen. Nur eine Frage: Machst Du immer gleich 9 Muffins? Oder machst Du einfach nur schnell die zwei, die Ihr braucht? Kann man die restlichen aufheben? Einfrieren?
    LG, Katarina

    1. Hallo Katarina, du kannst aus einem Ei auch zwei Muffins machen, einfach nur eine ganz geringe Menge Milch und Mehl verwenden. Laut Miss Harrcore, kann man die Muffins auch gut im Kühlschrank ein paar Tage aufheben. Ich mache sie aber lieber frisch. Wir machen immer vier Muffins pro Person für die Vesperbox, weil sie ja nicht so supersättigend sind. Da kann man schon vier zum Frühstück vertragen 🙂 Lg, Anna

      1. Hallo Anna,
        danke für Deine schnelle Antwort. Ich brauche meistens 3 Kinderportionen und manchmal noch eine Portion für mich. Dann werde ich mal experimentieren!
        LG, Katarina

  4. Du und die Miss Harrcore habt mich richtig infiziert mit den leckeren Proteinmuffins. Hab sie nachdem du sie auf Instagram gepostet hast auch nachgebacken und sie sind wirklich Mega Mega lecker! Die süße Variante hab ich jetzt noch nicht porbiert, wird aber definitiv nachgeholt! Ein dickes Dankeschön mal fürs Rezept und fürs viele Vesperboxen posten. Mich motiviert das nämlich unglaublich selbst was mitzunehmen und nicht zum Bäcker oder Süßigkeiten-Automaten zu gehen 🙂

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s