Schneller Nektarinencrumble á la Rebecca

Huhu ihr Lieben,

da wir hier zur Zeit ja ganz wunderbare Rezepte von tollen Bloggern sehen, konnte ich mich ein wenig zurück lehnen und kuchenfaul sein. Da aber das Bedürfnis nach Kuchen dann doch alle paar Tage kommt, kam ich nicht umhin, ein bißchen zu improvisieren. Denn Herrn M.s kleine Küche bietet nur den Hauch eines Bruchteils meines eigenen Equipments und so war ich froh, dass er zumindest zwei kleine Auflaufformen im Schrank, Nektarinen im Obstkorb und Butter, Zucker und Mehl da hatte.

Inspiriert von meiner ersten Gastbloggerin Rebecca habe ich einen Nektarinencrumble aus vier Nektarinen, 100gr Zucker, 100gr Butter und 150gr Mehl zubereitet.

20120626-113858.jpg

Die Nektarinen waschen, in kleine Stücke schneiden und auf die Formen verteilen. Die anderen Zutaten mit der Hand vermengen und zu Krümeln verarbeiten. Je mehr Mehl drin ist, desto feiner werden die Streusel. Ich habe noch eine Prise Zimt drüber gestreut. Dann das Ganze für 15-20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geben. Bei mir war das ein Mini-Pizzaofen, der trotzdem erstaunlich gut funktioniert hat.

Heiß und mit Vanillesoße schmeckt der Crumble am besten.

20120626-114351.jpg

Advertisements

3 Gedanken zu “Schneller Nektarinencrumble á la Rebecca

  1. Ich hatte es noch am selben Abend nachgemacht. Anstatt Nektarinen habe ich Pflaumen genommen (Mini-Pflaumenkuchen eben) und es war soooo lecker. So einfach, so schnell, so günstig und so lecker. Vielen lieben Dank für den Backtipp! Cali

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s