Tagesausflug nach München – Zuckerschock galore

Huhu ihr Lieben,

letzten Samstag habe ich mir zwei Freundinnen geschnappt und bin mit denen nach München gefahren. Habt ihr auch Freundinnen, die euch so sehr am Herzen liegen, die ihr aber viel zu selten seht? Weil immer irgendwas los ist: Arbeit, Sport, Beziehung, Familienzeugs, andere Termine…. Eigentlich sind wir vier Mädels und wie das so ist, wenn man alle unter einen Hut bekommen möchte, muss man lange genug vorplanen. Dieser Ausflug war relativ spontan und dafür war die Quote 3/4 echt gut. Nachdem ich meine letzte Beziehung vor einer Weile beendet hatte, habe ich mir vorgenommen, dieses Jahr viel, viel, viel mit meinen Freundinnen zu unternehmen. Denn es gibt nichts Schöneres als Erinnerungen zu schaffen und beim Gedanken an den letzten Lachanfall erneut in Kichern auszubrechen.

Und so haben wir die 2-Stunden-Fahrt auch viel mit Quatschen verbracht und wussten vor Ort erst recht nicht, was wir alles machen wollen. Aber wie auch andere Städte bietet München sich an, sich einfach mal treiben zu lassen, die Shoppingmöglichkeiten zu erkunden und sich zwischendurch zu stärken.

Und genau dafür hatte ich bereits einige Stationen im Kopf.

Die erste war das Café Maelu in der Theatinerstr. 32. Bereits letztes Jahr habe ich dort Macarons gekauft und war hin und weg. Und auch diesmal konnte ich nicht vorbei laufen, sondern habe mich mit sechs verschiedenen Geschmacksrichtungen eingedeckt.

20120424-100929.jpg

Die einstimmige Meinung war „Also Himbeere ist der Hammer…Pistazie MUSST du probieren…Schoko schmeckt unglaublich schokoladig…hat’s noch ein Stück Karamell?“ Minze und Cassis waren eher geht so „Ich probier mal die Kombi Minze Himbeere….Oh Mann, die ist gut!!! Schade, war das letzte Stück….“

Als Nächstes ging es zum Viktualienmarkt, typisch Touri eben 🙂 Als wir am Rand entlang gegangen sind, habe ich diesen Schokoladen entdeckt, eine Mischung aus Café und Verkauf von süßen, kleinen, handgemachten Schokoladenspezialitäten. Da ich aber für den nächsten Tag ja meinen „Post aus meiner Küche“-Tag geplant hatte, habe ich auf einen Einkauf verzichtet.

20120424-102502.jpg

Natürlich ist für einen Backwahnjünger auch der Besuch des Cupcakeladens vor Ort ein MUSS. In München ist dies Wir machen Cupcakes. Wir haben die Filiale direkt hinter dem Viktualienmarkt (Utzschneiderstr. 12) aufgesucht und uns dort ein bißchen umgesehen.

20120424-102512.jpg

Das Schaufenster könnte ein bißchen mehr Aufmerksamkeit vertragen.

20120424-102522.jpg

Bei den Kleinigkeiten hab ich gar nicht erst hingeschaut, weil ich doch schon soooooo viel zu Hause stehen hab.

Leider gab es auch nicht viele Sitzgelegenheiten. Der Laden ist insgesamt nicht ganz so groß.

Die Auswahl an Cupcakes fand ich sehr gut, von „ellem ebbes“ würden wir Schwaben sagen. Und die Preise waren auch okay, haben sich zwischen 2,80€ und 3,50€ bewegt.

20120424-102553.jpg

Ich habe meine Freundinnen auf eine Runde eingeladen, damit wir möglichst viele verschiedene Geschmacksrichtungen testen konnten. Im Bild oben seht ihr Cookies and Cream mit Frischkäsefrosting (sehr lecker), Erdbeertraum (leider etwas künstlich im Geschmack) und Bailey’s Schoko (auch wieder sehr lecker).

Das Einzige, was mich ein bißchen gestört hat, war die Tatsache, dass die Vitrine nicht so richtig gekühlt war. Ich persönlich fände es besser, wenn die Cupcakes wegen der Creme so ein bißchen gekühlt werden. Grade im Hochsommer könnte das ein Problem sein. Sollte ich mich hier irren, lasse ich mich gern eines Besseren belehren.

20120424-102604.jpg

20120424-102622.jpg

Unser nächster Stop war die Schrannenhalle, in deren Untergeschoss ein Milka-Outlet untergebracht ist. Bisher war ich schon bei Ritter Sport und Lindt und muss sagen, dass Milka sich da schon gut ins Zeug legt, schade, dass ich eigentlich keine Vollkorn.. äh.. Vollmilchschokolade mag (ich sag das immer so, ich weiß auch nicht warum).

20120424-102632.jpg

20120424-102643.jpg

20120424-102651.jpg

20120424-102707.jpg

Darf ich vorstellen, Erna 🙂

Und dann ging doch noch was mit, denn Luftschoki und Karamell mag ich ja, hihi 🙂

20120424-102759.jpg

Wieder im Erdgeschoß angekommen, haben wir noch einen Pralinenstand entdeckt, der von zwei sehr netten französischen Damen geführt wird und wo es kleine Köstlichkeiten gibt. Meine Freundin hat sich dann noch eine Himbeer-Marzipan-Praline in Pyramidenform gekauft – für später – denn zuerst mussten wir noch was Herzhaftes zu uns nehmen.

20120424-102812.jpg

20120424-102822.jpg

20120424-102847.jpg

Und das taten wir dann auch in Form von „Strammer Max“, noch nie hat ein Spiegelei auf Schinkenbrot so gut geschmeckt. Nach all dem Süßen 🙂

Unser Tag war einfach toll. Mit den richtigen Leuten macht so ein Tagesausflug viel Spaß und wenn man dann im totalen Zuckerrausch wieder nach Hause fährt und und sich über einen imaginären Polizeistop Muskelkater anlacht, dann hat man alles richtig gemacht.

Ich wünsche euch allen so gute Freunde, mit denen ein Mal herzhaft lachen so manche Pille ersetzen kann.

 

Advertisements

13 Gedanken zu “Tagesausflug nach München – Zuckerschock galore

  1. Toll, zufällig fahre ich in 1,5 Wochen nach München auf Klassenfahrt. Da wird mein Kollege sich aber freuen wenn ich ihn dort hinschleppe. Aber vielleicht auch eine gute Erholung nach 11,5 Stunden Busfahrt aus Kiel 😀
    Ich finde deinen Blog absolut super! Habe schon einiges nach gebacken!

  2. Oh ich möchte auch nach München doch leider zu weit weg . Doch ich werde alles mal speichern falls ich doch mal da hin fahren sollte . Sieht alles total lecker aus und es scheint echt Spaß gemacht zu haben wie man sieht .

  3. wer braucht einen plan, wenn er in einer besuchsstadt den ganzen tag ESSEN kann? ist auch mein favorisiertes programm 😉 oi, und für die „wir machen cupcakes“ hab ich mal einen cupcake des monats benamst. als belohnung gab es ein dutzend cupcakes – aber wie holen, wenn man selbst in hamburch weilt? ich habe eine freundin geschickt, und die hat bei ihrem besuch einen „koffer cupcakes“ mitgebracht. wir haben uns dann das ganze we lang durchgefressen … udn auf jeden fall: durchgekühlt am allerbesten! süßen gruß vom blech!

  4. Du warst schon in der Milkawelt.. und ich hab’s noch nicht geschafft. Schande über mich 😉
    Zu Ostern wurde uns von der Arbeit Cupcakes von Wir machen Cupcakes spendiert, fand sie waren okay 🙂 Nichts aussergewöhnliches 🙂 Aber hübsch aussehen tun sie auf jeden Fall 😀

  5. @Anna: Klar, sagt einfach Bescheid, wenn ihr mal wieder kommt.
    @Hexerin: Wusstest du, dass „Wir machen Cupcakes“ aus München bald einen Cupcakeladen in Augsburg eröffnet?

  6. Toller Bericht! Zum Glück wohnt mein Freund in Augsburg *g* Ich glaube ich muss ihn überreden bei meinem nächsten Besuch ein, zwei oder auch drei deiner gefunden Schätze zu besuchen.

  7. Vielleicht sollt ich so einen „süßen Tag“ auch mal hier in München machen. 😀
    Schade, dass du nicht gesagt hast, dass du kommst, dann hätte ich euch noch ein paar kulinarische Geheimtips zeigen können. 😉

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s