Bücherecke: Dicke Schinken von Jamie Oliver und Leila Lindholm

Huhu ihr Lieben,

ihr wisst ja, wie das ist: an Weihnachten gibt es Geschenke. Und meine Geschenke haben ja schon lange vor dem 24.12. die Backwahn-Werkstatt verlassen. Aber wenn ich so drüber nachdenke, lebe ich lieber nach dem Motto „Besser zu früh als zu spät“, denn letzte Woche kurz vor Silvester zieht mein Freund einen Umschlag aus seinem Rucksack mit den Worten „Ach, und das soll ich dir noch von meinen Eltern zu Weihnachten geben. Hätte ich eigentlich schon letzte Woche“ (ja genau, da war ja Weihnachten) „den Umschlag hab ich ja schon seit vier Wochen.“ Hmm, soso, wer weiß, was er sonst noch so vergisst 🙂 Blöd, dass ich zu dem Zeitpunkt schon zwei Mal mit seiner Mama telefoniert hatte und sie sich bestimmt gefragt hat, was für eine unhöfliche Schnepfe sich ihr Sohn da geangelt hat, die sich nicht mal für ein Weihnachtsgeschenk bedanken kann.

Jedenfalls hab ich mich total gefreut, als ich neben der lieben Karte noch einen Geschenkgutschein vom Büchershop Thalia vorgefunden habe. Und zwar nicht zu knapp. In meinen Augen blitzte es, als ich „Auch im Onlineshop einlösbar“ lesen durfte. Muahahahaa…….Erst dachte ich an diverse Serien auf DVD, die ich schon immer haben wollte (ich sag nur: die zwei Mädels aus Stars Holllow), dann kam der Schwabe in mir durch und ich wollte so viele verschiedene Sachen wie möglich für das Geld bestellen. Das hieße aber, dass ich nur im Sale einkaufen konnte und da gab es nicht die Sachen, die ich haben wollte *heul* Und daaahaaaann hab ich mich dazu entschlossen, Back- und Kochbücher zu bestellen, die mir ansonsten zu teuer sind.

Und diese beiden kamen dabei raus.

„Noch ein Stück“ von Leila Lindholm und „Genial Kochen mit Jamie Oliver“.

Ich weiß, ich weiß, das Buch von Leila habt ihr erst kürzlich bei Sarah gesehen und das Buch vopn Jamie ist schon etwas älter (2001), aber vielleicht interessiert euch ja trotzdem, was ich davon halte.

Ich bin schon ewig Jamie-Fan. Als ich vor 8 Jahren (Oh Mann, bin ich alt ;-)) bei meinen Eltern ausgezogen bin, habe ich viel Fernsehen geschaut, eigentlich immer, wenn ich daheim war und nicht gerade für’s Studium lernen musste *höhö* und vor allem am Samstag morgen. Denn da kam der „Naked Chef“, der Jamie halt, der in seiner Küche umher wirbelte und Gewürze mit den ganzen Händen in den Topf warf und Lachs in Zeitungspapier wickelte. Und wenn der Naked Chef dann vorbei war, bin ich einkaufen gegangen und wollte genauso in der Küche rum wirbeln. Irgendwie ist es aber doch immer das Gleiche geworden. Als Singlehaushalt kann man eben keinen 4-Kilo-Lachs verwerten 🙂

An Jamies Buch mag ich sehr, dass seine Rezepte mit wenigen Zutaten die maximale Leckerness erzielen. Und dann schmeißt man halt den Salat auf die Platte und alle anderen Zutaten oben drauf, mengt zwei Mal mit den Händen durch und gut is. Der Nachtischteil ist natürlich etwas kleiner gehalten, ist ja auch ein Kochbuch. Aber was der Kerl an Fleischzeugs auf den Tisch wirft….ihr erinnert euch an meine Passion für Fleisch? Und Hausmannskost undundund… Das Buch ist so ziemlich das dickste Kochbuch auf meinem Coffetable und ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.

Das zweite Buch, das ich mir bestellt habe, passt ein bißchen besser zum Backwahn, denn was will man mehr als „Noch ein Stück: Kuchen, Brownies, Waffeln, Eis, Brot, Pizza und pasta“ Falls das eine Frage ist: Ja, ja, ja und ähhh ja!

Dieses Buch ist so pickepacke voll mit Rezepten zu süßen Köstlichkeiten, dass man sich am liebsten zu den Rezepten zwischen die Seiten legen möchte. Besonders schön finde ich, dass sie Klassiker vorstellt und dann sieben Variationen dazu. Natürlich kann nur ein Mann fragen (also meiner): „Warum gerade sieben Variationen???“ Ist doch egal!! Vielleicht damit ich an jedem Tag der Woche ein anderes Pancake-Rezept machen kann oder ein anderes Waffelrezept oder ein anderes Brownie-Rezept oderoderoder…..Schon beim ersten Mal Durchblättern war ich total überfordert und wollte sofort alle Rezepte nachbacken oder nachkochen und hab auch nur vom Gucken schon mal ein Kilo zugenommen.

Beide Bücher haben wunderschöne und lebendige Bilder gemeinsam. Sie vermitteln Gemütlichkeit und Wohlfühlen, gemeinsames Essen mit Freunden und in erster Linie Genuß. Und das ist es auch, was ich persönlich mit Essen und natürlich auch Backen verbinde.

Tja, meine Sammlung an Büchern und Magazinen zum Thema Backen, Torten und Kochen wird immer größer und langsam muss ich mir wohl noch ein zusätzliches Regal zulegen 🙂

Advertisements

5 Gedanken zu “Bücherecke: Dicke Schinken von Jamie Oliver und Leila Lindholm

  1. Hej Anna!

    Achja und es ist hier so üblich, wenn man zum Beispiel Plätzchen auf dem Tisch hat, dass es 7 verschiedene Sorten sein sollen….

    LG Peggy

  2. Hej hej, ich habe zwar keine Bücher von Leila Lindholm, aber da ich in Schweden wohne kann ich sie hier im Fernsehen angucken und ich seh sie so gern, sie macht das einfach toll. Man kann sich das auch online ansehen, nur ist es ja dann auf schwedisch, hilft dir sicher nicht, aber wenn man das Rezept hat 😉
    Schön website…toll!
    LG Peggy

  3. Das Jamie Buch habe ich auch und schon mehrere Rezepte probiert. Zuletzt den Kürbis Hamilton (richtig geschreiben?) Der war allerdings sehr gewöhnungsbedürftig. Die Füllung total lecker aber der Kürbis einfach , mh, naja, zuviel Kürbis des Guten. Obwohl ich Kürbis wirklich mag.
    Das Cilli ist oooberlecker und das Curry auch.

    LG Nancy

  4. „maximale leckerness“ – yeah, baby! 🙂
    ich lese auch gernst koch- und backbücher vorm einschlafen … und auch, wenn wir, glaub ich, 4 jamies haben und ich wenn’s hochkommt … 5 rezepte daraus gekocht habe, mag ich sie gerne. ums leila-buch beneide ich dich sehr, steht auch auf meiner liste. ihr „backen mit leila“ ist so entzückend …
    süßen gruß von der S. vom blech!

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s