Shopvorstellung: Knusperreich aus Friedrichshafen

Huhu ihr Lieben,

kürzlich ging ein „Mmmmmhhhhh“ durch mein Zuhause, das nicht durch ein Backwahnprodukt ausgelöst wurde. Aber das war okay, denn da lagen Cookies aus dem Hause Knusperreich. Wer oder was ist Knusperreich? Lassen wir die Jungs (!) doch mal kurz selbst zu Wort kommen:

„Wir sind knusperreich – vier Studenten aus Friedrichshafen am Bodensee mit dem Ziel, frische und leckere Cookies anzubieten. Aus qualitativ hochwertigen Zutaten und in feinster Handarbeit kreieren wir ein besonderes Cookie-Erlebnis. Was wir genau unter Qualität verstehen, was das Frischeversprechen bedeutet und wie jeder Kunde seine Geschmackswünsche individuell verwirklichen kann lest ihr in unserer Idee.

Wie wir auf die Idee gekommen sind Cookies anzubieten ist eine lange Geschichte. Einen kurzen Abriss der Entstehung möchten wir euch trotzdem gerne geben. Natürlich erklären wir auch, wer sich eigentlich hinter den Jungs verbirgt und welche Menschen sonst noch dazu beitragen, dass ihr aussschließlich leckere Cookies erhaltet.“

(Quelle: www.knusperreich.de)

Aufmerksam geworden bin ich auf die vier durch Manu, der meine Facebook-Seite ge-like-d hat und in dessen Beruf „Co-Founder von Knusperreich“ steht. Mein Traum, mich selbstständig machen mit was Süßem 🙂 Vor allem aber haben die Jungs sich nicht mit langweiliger Industrieware zufrieden gegeben und sind auf die Suche nach was Besserem gegangen:

„Friedrichshafen, eine Stadt am Bodensee, die ein ähnliches Leid erfährt wie der Rest der Republik. Es gibt scheinbar keinen Cookie, der den Ansprüchen der Suchenden gerecht werden möchte. Die Backware präsentiert sich wahlweise zu trocken oder wird vom Anbieter aufgetaut und dem Kunden dann als „frisch“ präsentiert. Als ein solcher Cookie dann auch uns einen entspannten Nachmittag zunichte machte, war der erste Gedanke an eine eigene Cookie-Produktion geboren.

Die Knusperreich-Jungs:

Diego, Max, Manu und  Jan

Die ersten Wochen waren neben der Entwicklung in Papierform von der ständigen Suche nach einem Produzenten geprägt. Unser Ziel war es von Anfang an einen Partner zu finden, der neben einem erstklassigen Handwerk auch unsere Vision versteht und diese lebt. Unser Bäcker vom Bodensee teilt mit uns die Leidenschaft für das kleine Runde und steht für hochwertige Qualität. Fast schon selbstverständlich: seine ungebremste Motivation die nächsten Cookies noch besser zu backen.“

Pfiffig wie ich bin, hab ich einfach mal angefragt, ob ich ein Probierpäckchen haben darf und sie dafür dann auf meinem Blog vorstellen würde. Und Manu fand die Idee toll und hat mir gleich nach der superfrischen Produktion ein Päckchen zugeschickt. Leider hing es zwei Tage in der Post fest, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tat.

Mmmmhhhh und dann hieß es durch probieren. Und da ich von mir selber nicht behaupten möchte, das non-plus-ultra Urteil in Sachen Backwaren zu haben, habe ich noch Teile der Zusendung an meine Mama und meinen Freund verteilt.

Sein Urteil war kurz und knapp und dennoch sehr aussagekräftig: „Lecker!!!“ Und sonst? „Sonst nix, einfach lecker.“

Meine Mama hatte schon ein paar Worte mehr übrig. „Wirklich gut, sehr lecker (aha, da, schon wieder!), sowas könntest du auch mal machen. Das ist nicht so viel auf einmal, schön handlich und nicht so schwer wie Kuchen.“

Hmm, interessiert denn da noch jemanden meine Meinung??? Hier kommt sie.

Zuerst einmal gibt es Bilder. Ich liebe es, Päckchen aus zu packen 🙂

In der Packung waren sechs superleckere Kekse und zwar die folgenden Sorten.

Der Schokotraum: ein Schokocookie, schön dunkel, so wie ich Schokogebäck mag. Die Schokostückchen (ich habe mir sagen lassen, dass diese von Hand gehackt sind) sind aus echter Kuvertüre.

Zum Reinsetzen sage ich euch!! Gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz klar mein Favorit 🙂

Der Abenteurer wird aus einer geheimen Müslimischung, Cranberries und Apfelstückchen hergestellt. Meine Mama hatte einen halben davon und so wie ich ihren Geschmack kenne, mochte sie den besonders. (Im Bild vorne)

Ich fand das Kernige im Abenteurer sehr lecker und eine schöne Abwechslung zu den anderen ohne Müsli.

Der Schwede ist auch nicht von schlechten Eltern. Schokostückchen (so muss das sein :-)) und Haferflocken ergeben eine schöne Mischung. (Im Bild hinten)

Und zu guter Letzt war da noch die Legende, ein -wie ich finde- super passender Name für diesen Cookie, denn er ist der Klassiker mit Schokostückchen.

Ein guter, solider Keks, äh sorry, Cookie, der zurecht seinen Stammplatz im Produktsortiment hat, aber neben den anderen Sorten kommt er fast ein wenig langweilig daher. Aber das hat ihn nicht von seinem Schicksal bewahrt von mir verschnabbuliert zu werden 😉

Zum Schluß noch ein Gruppenfoto mit Keks und ohne Dame.

Am Arrangieren meiner Gebäckstücke für’s Fotografieren muss ich noch arbeiten 😉

Was mir zudem noch positiv aufgefallen ist, ist die schöne runde, fast schon perfekte Form und gleichzeitig das Aussehen von Hand gemachten Cookies. Auch die Verpackung ist allerliebst, erinnert mich ein bißchen an die mymuesli-Packung 😉

Sicherlich fragt ihr jetzt: Warum erzählt sie uns das alles und warum zeigt sie uns so leckere Fotos und woher bekomme ich diese ultraleckeren Cookies?

Im Moment bekommt ihr die Knusperreichcookies hier. Das erinnert mich daran, dass ich erst vor ein paar Monaten im Aran in FN und in Konstanz saß und leider nicht die Cookie probiert habe. Muss ich wohl doch noch mal hin 🙂 Im Moment arbeiten die Jungs daran, mehr Cafés in ihre Kundenkartei auf zu nehmen und ab Ende des Jahres sollen die hier vorgestellten Sorten und noch mehr auch von jedem anderen online bestellbar sein.

Also ich freue mich schon drauf und werde sicher unter den ersten Kunden sein, denn so ein Päckchen perfekt geformter, ultra leckerer Cookies eignet sich auch bestens als Geschenk.


Advertisements
Veröffentlicht in Shops

2 Gedanken zu “Shopvorstellung: Knusperreich aus Friedrichshafen

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s