Geburtstagstorte für Daniel, Part I

Heute hat mein Freund Geburtstag und ob ihr’s glaubt oder nicht, ich hab ihm einen Kuchen gebacken 🙂

Da ab heute bis Sonntag durchgefeiert wird, hab ich mich beim Geburtstagstisch-Kuchen für einen einfachen Marmorkuchen entschieden, der trägt nicht so auf, hihi… Außerdem ist es Tradition in meiner Familie, dass man morgens auf dem Geschenketisch einen Marmorkuchen stehen hat. Ich hab hier das Rezept für Rührteig verwendet und die Hälfte mit jeeeeede Menge Kakoapulver gemischt. Dann hab ich kleine Portionen des Teiges abwechselnd in die Form gegeben, so ergibt sich ein schönes Zebramuster. Damit die Oberfläche ein bißchen glatter wird, hab ich großzügig Kuvertüre drauf gegossen 🙂 So viel zum Thema „trägt nicht so auf“.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

2 Gedanken zu “Geburtstagstorte für Daniel, Part I

    1. Bisher habe ich das schon einige Mal gemacht, es hat immer funktioniert. Allerdings kannst du so natürlich keine Patzer ausgleichen, der Untergrund sollte also schon schön glatt sein.

      Du kannst auch Butter und Zucker weich geschlagen und geschmolzene Schokolade unterheben, dann schmeckt es nicht ganz so buttrig.

      Lg, Anna

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s