Cake Pops – Kuchen am Stiel

So, hier also noch das letzte Rezept, das ich mit meinen Kleinen gemacht hab.

Cake Pops sind Kuchenkügelchen am Stiel, mit Schokolade überzogen und mit Streuseln dekoriert. Die Meisterin der Cake Pops ist Bakerella, die damit sogar schon bei Martha Stuart war (die Königin der Kochshows in den USA) und auch schon ein eigenes Buch herausgebracht hat.

Meine Version ist sehr einfach gehalten und optisch ein bißchen krumpelig geworden, da ich die Kleinen hab formen lassen 😉 Aber leeeecker und gut zum Selbermachen.

Zutaten:

  • 1 Pck Butter
  • 200gr Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 500gr Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 5 EL Milch

Für die Himbeer-Cake Pops:

  • 300ml Himbeersirup
  • rosa Lebensmittelfarbe
  • 1 Glas Himbeermarmelade „Sanft“ von S*chwartau
  • 125gr Butter
  • 2 Pck weiße Kuchenglasur
  • Bunte Streusel

Für die Nutella-Cake Pops:

  • 100gr Kakaopulver
  • 1/2 Glas Nutella
  • 125gr Butter
  • 300gr dunkle Kuvertüre
  • Gehackte Mandeln oder Schokostreusel

Den Teig nach diesem Rezept (Rührteig hell) zubereiten.

Bevor die Milch reinkommt, den Teig in zwei Hälften aufteilen, dem Himbeerteig 100ml Himbeersirup und rosa Lebensmittelfarbe beimischen. Falls der Teig zu fest ist, ein bißchen Milch hinzufügen.

Dem Nutella-Teig das Kakaopulver und die Milch unterrühren. Beides in eine rechteckige Form oder auf ein Backblech streichen. Auf dem Backblech aus dem Backpapier eine viereckige Form falzen, so dass viel innerer Teig und wenig Kruste ensteht.

Den Teig ca. 30-40 Minuten bei 175°C backen, auskühlen lassen und die zwei verschiedenen Farben in zwei Schüsseln bröseln.

Dem Himbeerteig den restlichen Himmbeersirup, die Marmelade und die geschmolzene Butter untermischen. Es muss eine schöne feuchte Masse entstehen, aus der sich Kugeln formen lassen. Ist die Masse noch nicht feucht genug, kann man noch Butter oder auch (um die paar Kalorien zu sparen) Frischkäse unterrühren. Dann sollte man die Cake Pops aber nicht zu lange aufheben, ca. 2-3 Tage max.

Dem Nutella-Teig die geschmolzene Nutella (am besten das Glas in ein Wasserbad setzen) und die geschmolzene Butter unterrühren. Wem es noch nicht schokoladig genug ist, kann noch geschmolzene Schokolade unterühren oder eben noch mehr Nutella. Auch hier gilt, dass eine feuchte Masse entstehen muss. Zur Not auch hier noch Frischkäse unterrühren

Aus beiden Teigen Kugeln formen, ungefähr so groß wie Lollies oder wie wir Schwaben sagen würden, Schlotzer 🙂 Achtung, ergibt ganz schön viel. Insgesamt ca. 90, je nachdem wie groß man sie formt. Die Masse lässt sich nur schlecht rollen, deswegen sollte man sie eher pressen.

Diese in Tupperschüsseln über Nacht kalt stellen oder für ein paar Stunden in den Gefrierschrank.

Am nächsten Tag die Kuvertüre und Kuchenglasur im Wasserbad erhitzen. Die Himbeer-Cake Pops mit der weißen Glasur überziehen, einen Zahnstocher reinstecken, in die Streusel drücken und auf einem Blech mit Backpapier zum Auskühlen abstellen. Das Gleiche mit den Nutella-Cake Pops und der dunklen Kuvertüre machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Cake Pops – Kuchen am Stiel

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s