Gastbloggerin bei Anna im Backwahn: Rebecca von “Verlockendes”

Huhu ihr Lieben, endlich ist es soweit, die Gastbloggerreihe startet und wir steigen direkt mit einem Wahnsinnsblog ein. Ich konnte es kaum glauben, als Rebecca mir schrieb, ob sie auch mit dabei sein darf, denn ich bin riesiger Fan ihres Blogs. Sie schreibt ganz toll, sehr natürlich, hat superkreative Ideen (ich sag nur Partybuffets) und tolle Bilder. Deswegen will ich gar nicht lang drum rum reden. 

Vorhang auf für Rebecca!

*****************************

Hallo Ihr Lieben,

ich bin Rebecca von Verlockendes… und freue mich riesig, dass ich für Anna im Backwahn etwas Tolles kredenzen darf.

Auf meinem Blog Verlockendes… geht es um alles, was Frauen schön finden: Deko, Mode, Kochen, Beauty, Kids und Fotografie. Und am Liebsten zaubere ich schöne Partydeko im Rahmen von Dessert Tables, sofern es meine wenige freie Zeit noch zulässt. Wenn ich backe oder koche, muss es für meine Leserinnen absolut “Idiotensicher” umzusetzen sein und vor allem den bei mir selten vorhandenen Faktor=Zeit im Auge behalten. Soll heißen: Ich liebe frische, einfache und vor allem schnelle Küche.

Heute zeige ich euch  mein Lieblings-Crumble-Rezept, was ich mir selbst zusammengeschustert habe. Ein Erdbeer-Bananen-Caramel-Crumble. Aber seht selbst, wie ich es gemacht habe:

Zuerst habe ich 100gr Walnüsse grob durchgehackt. Diese habe ich in einer Rührschüssel mit 200gr. Mehl, 100gr. Rohrzucker, 110 gr. Butter (kalt, in kleinen Stücken) und 3 EL kaltem Wasser mit den Händen zu Streuseln verknetet.

Dann nehmt ihr kleine Backförmchen (z.B. Souffléförmchen) und verstreicht auf deren Boden jeweils ca. 1 EL Caramelcreme (z.B. Bonne Maman) und gebt darauf dann eine Mischung aus 2 in Scheiben geschnittenen Bananen und ca. 200gr. in Stücke geschnittenen Erdbeeren. Zum Schluss die Streusel großzügig über dem Obst verteilen und alles bei 220Grad Ober-/Unterhitze für 25 Minuten backen.

Einfach köstlich sage ich euch. Das Obst könnt ihr natürlich durch andere Sorten ersetzen, lecker hier z.B. auch Banane-Orange oder Himbeer-Rhabarber. Wichtig ist, dass immer eine Fruchtsorte etwas säuerlicher ist.

Ich wünsch euch alles Liebe
Rebecca

About these ads

3 Gedanken zu “Gastbloggerin bei Anna im Backwahn: Rebecca von “Verlockendes”

  1. Pingback: Schneller Nektarinencrumble á la Rebecca | Anna im Backwahn

  2. Huhu Anna und natürlich auch Rebecca,

    ein toller Start in die Gastbloggerreihe. Ich war schon ganz gespannt und meine Erwartungen sind vollkommen erfüllt: Ein supertoller Post und ein noch besserer Blog … ich freue mich schon auf die Fortsetzung und bis dahin begebe ich mich ins Crumble-Fieber ;o)!

Vielen Dank für deinen Kommentar, er wird nach erfolgreicher Moderation von mir freigeschaltet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s